pic

Manila, Philippinen

Einsatzort

Auf den Philippinen leben ca. 110 Mio. Menschen, davon ca. 20 Mio in Metro Manila. Als Hauptstadt der Philippinen ist sie Dreh- und Angelpunkt des wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Lebens sowie größter Verkehrsknotenpunkt des Landes. Das Klima auf den Philippinen ist tropisch und bewegt sich zwischen den Tiefst- bzw. Höchstwerten von 23°C und 42° C, meist um die 33°C. Immer wieder wird das Land von Naturkastrophen heimgesucht (Taifune, Erdbeben, Vulkanausbrüche, usw.)

Was für Europäer schwer zu verstehen ist, ist der Kontrast der eng besiedelten Slums zu den modernen Büroanlagen und Wohnsiedlungen. Unglaublich ist auch, dass im Schnitt 46.000 Menschen auf einem Quadratkilometer wohnen, in den Armenvierteln sogar bis zu 90.000 Menschen/km2. Der Altersdurchschnitt der Filipinos liegt bei ca. 22 Jahren.

Insgesamt sind die Filipinos ein offenes, fröhliches und sehr resilientes Volk, dessen ausgeprägte Gastfreundschaft es neuen Leuten leicht macht, sich zu Hause zu fühlen.

Einsatzstelle

In Metro Manila arbeiten Mitarbeiter der Allianz-Mission seit 1983 mit einheimischen und internationalen christlichen Gemeinden und Organisationen zusammen. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die Arbeit unter der sozial schwachen Bevölkerung. Millionen Menschen leben auf engstem Raum in kleinen Bretterhütten am Rande oder unterhalb der Armutsgrenze.

Vor Ort wird den Freiwilligen ein kurzer Einführungskurs in Tagalog angeboten, um sich im Alltag etwas verständigen zu können. Mit den meisten Filipinos kann man auch in englischer Sprache kommunizieren.

Anzahl der Stellen

2-4 weiblich. u/o männlich

Arbeitsbereiche

Kinder, Gemeinde, soziale Projekte

Erforderliche Sprachkenntnisse

gute Englischkenntnisse

Einsatzart

IJFD (Internationaler Jugendfreiwilligendienst)

Dauer

11 Monate (September bis Mitte/Ende Juli) 

Wohnsituation

Die Freiwilligen wohnen in einem Haus der Allianz-Mission, in dem auch andere Mitarbeiter wohnen.

Aufgabenbeschreibung

Der/die Freiwillige arbeitet in verschiedenen Arbeitsbereichen mit.
Das sind beispielsweise folgende:

Soziale Projekte

  • Events für Kinder (KidsCamp, Festival, usw.)
  • Unterstützung im Straßenkinderprojekt „Pag-asa“
  • Unterstützung beim Unterrichten in Nachhilfezentren in Armenvierteln (STCs)
  • Gemeinsame Besuche im Armenviertel mit lokalen Mitarbeitern

Gemeindemitarbeit, z.B.

  • Musikteam; auch, je nach Begabung, Musikunterricht (Klavier, Gitarre)
  • Jungschar/Jugend
  • Mutter-Kind-Kreis

Außerdem

  • Betreuung der Missionarskinder
  • Praktische Unterstützung der Missionare in verschiedenen Bereichen
Was Du mitbringst
  • hohe Bereitschaft, sich auf fremde Kulturen einzulassen
  • psychische Kapazität, mit Armut & schlechten Lebensbedingungen im direkten Umfeld klarzukommen

Hast Du Fragen? Bist Du bereit?
Gerne sprechen wir mit Dir über weitere Fragen und Einsatzmöglichkeiten.
— Lorena Seipel
GoGlobal Auslandsjahr
pic

Deine Stelle?

BEWIRB DICH JETZT!