Südostasien




Quickinfo:

Anzahl der Stellen
2x weiblich, 1x männlich
Arbeitsbereiche
Studentenarbeit, schulische Betreuung, Sprachunterricht, Kinderbetreuung
Erforderliche Sprachkenntnisse
sehr gute Englischkenntnisse
Einsatz möglich als:
FSJ
Die Einsatzstelle befindet sich in einer Millionenstadt in Südost-Asien. Weitere Informationen dazu sind bei der AM-Zentrale erhältlich. Als Team bestehend aus 4 Familien arbeiten wir mit einer einheimischen Gemeinde zusammen, die die Hauptzentrale eines Bundes von mehr als 280 weiteren Gemeinden darstellt. In dieser Zusammenarbeit ist es unsere Vision, von den einheimischen Christen zu lernen und gleichzeitig die Gemeindelandschaft positiv mit zu prägen, vor allem in der Förderung zukünftiger Leiter. Neben der Gemeinde-Mitarbeit deckt das Haus des Segens einen weiteren großen Bereich unserer Arbeit ab: Über zum Beispiel Studentenarbeit, Sozialprojekte oder das Wohltätigkeitscafé möchten wir in die Gesellschaft wirken und Gottes Liebe weitergeben.



Jetzt bewerben

Schätzungsweise leben in dieser Stadt über 10 Millionen Menschen. Durch die hohe Anzahl von Universitäten leben hier viele Studenten, die aus ländlichen Gebieten zugezogen sind. Als Zukunft des Landes sind die jungen Menschen offen für Bildungsangebote jeder Art, besonders für Sprachunterricht in Englisch. Die Verkehrslandschaft ist durch viele Mopeds geprägt. Es besteht die Möglichkeit, kostengünstig mit Linienbussen oder - kostspieliger - mit dem Taxi unterwegs zu sein. Das Klima ist tropisch-heiß und die Temperaturen schwanken zwischen ca. 23 ° C und 40 ° C Grad. Es wird zwischen der Regenzeit (ca. Juni bis November) und der Trockenzeit (ca. Dezember bis Mai) unterschieden.

Die Arbeit in Südostasien umfasst mehrere Aufgabenbereiche, in denen die Freiwilligen je nach Fähigkeiten und Begabung tätig sind:

Deutsche Fernschule und Hausaufgabenbetreuung

Die Mitarbeiterkinder besuchen Internationale Schulen, sodass ihnen viele Grundkenntnisse des deutschen Schulsystems fehlen. Der/die Freiwillige kann die Mitarbeiter vor Ort enorm entlasten, indem er/sie die Kinder anhand des Materials der Deutschen Fernschule unterrichtet und bei den anfallenden Hausaufgaben unterstützt.

Studentenarbeit

Der/die Freiwillige arbeitet in zwei unterschiedlichen Englisch Clubs mit. Für diese wöchentlichen Veranstaltungen wird der/die Freiwillige Gruppenspiele oder kurze Bibelandachten vorbereiten. Hinzu kommt die Teilnahme an dem Studenten-Hauskreis „Life-Talk“. Auch für diese Treffen wird der/die Freiwillige Programmpunkte (Bibelarbeit oder Ausarbeitung eines alltagsrelevanten Themas) organisieren und durchführen. Außerdem nimmt der/die Freiwillige zum Beziehungsaufbau/zur Beziehungspflege an verschiedenen Aktivitäten mit den Studenten teil, wie z. B. Spieleabende oder Sportevents.

Sprachunterricht

Zur Vertiefung von Beziehungen zu Studenten gibt der/die Freiwillige Sprachunterricht in Englisch oder Deutsch (entweder Einzelunterricht oder organisierte Klassen).

Eigeninitiierte Beziehungsarbeit

Über den vom Team vorgegebenen Rahmen hinaus hat der/die Freiwillige auch die Möglichkeit, die Beziehungen zu den Studenten im Einklang mit seinen/ihren eigenen Stärken und Ideen zu vertiefen.

Kinderbetreuung

Um die Missionare für dienstrelevante Abendveranstaltungen freizuhalten, ist der/die Freiwillige auch für die Betreuung der Mitarbeiterkinder zuständig.

Sprachkenntnisse und besondere Qualifikationen

Es wird eine hohe Bereitschaft erwartet, sich als Beobachter und Lernender auf die einheimische Kultur (Schamkultur) einzulassen. Der/die Freiwillige sollte offen, beziehungsorientiert und eigeninitiativ sein sowie eine Freude für die Arbeit mit Kindern haben. Gute bis sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sind notwendig, um Sprachunterricht zu geben und auch tiefergehende Gespräche mit den Studenten zu führen.