pic

Oyamada, Japan

Einsatzort

Der Stadtteil „Oyamada“, ist ein neuer Stadtteil am Rande der Stadt Kuwana. Kuwana hat ca. 140.000 Einwohner und wird als „Schlafstadt Nagoyas“ bezeichnet, da viele Menschen in der Millionenmetropole Nagoya arbeiten, aber im eher ländlichen Kuwana wohnen. Die Stadt Kuwana ist eine traditionsreiche Stadt, die nicht zuletzt durch das „Kuwana-Stein-Fest“ („Kuwana Ishidori Matsuri“), aber auch durch zahlreiche andere Feste und traditionelle Events bekannt ist.

Kuwana ist verkehrstechnisch gut verbunden, hat aber einen noch eher ländlichen Charakter und ist von viel Natur umgeben. Im Osten der Stadt fließen 3 große Flüsse die im Süden in die Ise-Halbinsel münden. Im Westen erstreckt sich das Suzuka-Gebirge mit mehreren 1.000m hohen Gipfeln welche bei gutem Wetter von Kuwana aus zu sehen sind.

Einsatzstelle

Die Oyamada Christ Church ist eine christliche Gemeindearbeit evangelischer Prägung. Sie ist aus einer Kirchengründungsinitiative deutscher Pastoren im Jahre 1986 entstanden und hat dadurch von Anfang an eine internationale Prägung. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist daher auch, Kindern und jungen Leuten eine internationale Begegnungsebene zu ermöglichen. Gerade bei Kindern kann beim gemeinsamen Spielen leicht die sprachliche Barriere überwunden werden, sodass die Kinder auf ganz natürliche Art und Weise neue Kulturen kennenlernen können.

Ähnlich verhält es sich bei Sprachkursen, die in den Räumen der Oyamada Church angeboten werden. Es gibt viele Japaner, die gerne ihre Deutsch- oder Englischkenntnisse vertiefen, erweitern oder einfach nur praktizieren möchten. Hier bietet sich Raum für kulturellen Austausch. Gerade im Umfeld der Kirchengemeinde gibt es viele Personen, die sich diesen wünschen. Die Kirchengemeinde Oyamada bietet deshalb z.B. schon seit vielen Jahren regelmäßig ein internationales „Gospel Café“ an, an dem Menschen aus verschiedenen Ländern teilnehmen.

Anzahl der Stellen

1x weiblich oder männlich

Arbeitsbereiche

Sprachunterricht, Musik, Arbeit mit Jugendlichen

Erforderliche Sprachkenntnisse

Deutsch als Muttersprache, gute Englischkenntnisse, Japanischkenntnisse von Vorteil

Einsatzart

IJFD (Internationaler Jugendfreiwilligendienst)

Dauer

11 Monate (September bis Mitte/Ende Juli) 

Wohnsituation

Der/Die Freiwillige wird in einer 2-Zimmer-Wohnung etwa 5 Minuten entfernt von der Oyamada Church wohnen. In unmittelbarer Nähe wohnen auch Mitglieder der Oyamada Church. 

Aufgabenbeschreibung

Der/die Freiwillige arbeitet in verschiedenen Arbeitsbereichen mit.
Das sind beispielsweise folgende: 

Sprachunterricht:

  • Leitung von Englischunterricht (Fokus auf Kommunikationsübungen, Materialien sind bereits vorhanden)
  • Mitarbeit in Deutschunterricht

Musik:

  • musikalische Mitwirkung bei Veranstaltungen der Gemeinde
  • Mitarbeit in internationaler Band

Arbeit mit Jugendlichen: 

  • Nutzung der verschiedenen Möglichkeiten zum Austausch mit einheimischen Jugendlichen (z.B. Teilnahme an einer Teezeremonie oder Erlernen des japanischen Kochens)
Was Du mitbringst
  • Bereitschaft, sich auf die Kultur des Landes (Schamkultur) einzulassen

Hast Du Fragen? Bist Du bereit?
Gerne sprechen wir mit Dir über weitere Fragen und Einsatzmöglichkeiten.
— Lorena Seipel
GoGlobal Auslandsjahr
pic

Deine Stelle?

BEWIRB DICH JETZT!