pic

Gifu Riverside Church, Japan

Einsatzort

Gifu ist die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur und liegt im Nord-Osten der Metropolregion Nagoya. Sie beherbergt (im Jahr 2020) ca. 402.000 Einwohner auf 203,6 km². Gifu ist verkehrstechnisch bestens an Nagoya und dem internationalen Flughafen „Centrair“ angebunden. Das Bahn- und Busnetz in Gifu ist sehr gut ausgebaut, so dass sich der/die Freiwillige bequem und schnell fortbewegen kann. Bei den Eisenbahnstrecken bestehen neben der staatlichen Japan Rail auch Verbindungen der privaten Meitetsu Bahn. Sogar der Superexpresszug Shinkansen hält in Gifu auf dem Weg zwischen den Metropolen Osaka, Kyoto und Nagoya sowie der japanischen Hauptstadt Tokio.

Die Stadt Gifu bietet ein vielfältiges Angebot an Sehenswürdigkeiten, Museen, Parks, Freizeitangeboten und Restaurants. Gifu ist auch eine bedeutende Schul- und Universitätsstadt und zudem bekannt für die 1300-jährige Tradition des „Ukai“ (Kormoranfischens) am Nagara-Fluss und seine traditionelle Handwerkskunst (wie die Herstellung von Schirmen und Laternen).

Einsatzstelle

Die Gifu Riverside Church ist 1963 durch die Arbeit der Deutschen Allianz-Mission entstanden. 1987 wurde das Gemeindezentrum in den Stadtteil Shimada Nishimachi verlegt. Zusätzlich wurde 1995 ein neuer Treffpunkt im heutigen Mizuho eröffnet.

Als Kirchengemeinde versucht die Gifu Riverside Church nach ihren Möglichkeiten positive Akzente zu setzen. Es werden zum Beispiel Frauen- und Müttertreffs wie „Mama’s Cafe“ oder „Nobody is perfect“ und Sprachklassen (etwa Deutschklassen) angeboten. Zudem veranstaltet sie regelmäßige Familien- und Kinderveranstaltungen, (mit u.a. Waffelpartys, Kekse backen, Candlelight Service,…), Kunst- bzw. Bilderausstellungen und Konzerte, um den Kontakt zu den Einwohnern zu fördern. Es gibt auch einen weithin bekannten Gospel-Chor unter japanischer Leitung.

Wegen des zunehmenden Zuzuges von Ausländern hat die Kirchengemeinde begonnen, auch die Gottesdienste zunehmend bilingual zu gestalten. Zukünftig soll es weitere Angebote für aus dem Ausland zugezogene Menschen geben z.B. englisch- oder bei Bedarf auch deutschsprachige Klein- und Austauschgruppen.

Anzahl der Stellen

1x weiblich oder männlich

Arbeitsbereiche

Erteilen von Sprachunterricht, praktische Tätigkeiten, interkulturelle Begegnungen

Erforderliche Sprachkenntnisse

Englisch: sichere (aber nicht unbedingt exzellente) Sprachkenntnisse, Deutsch: Muttersprache, Japanisch: wünschenswert

Einsatzart

IJFD

Dauer

11 Monate (September bis Mitte/Ende Juli)

Wohnsituation

Der/Die Freiwillige wohnt in einer kleinen Wohnung in der Nähe der Einsatzstelle bzw. des Bahnhofes.

Aufgabenbeschreibung

Der/Die Freiwillige arbeitet in verschiedenen Arbeitsbreeichen mit.
Das ins besipielsweise folgende:

Erteilen von Sprachunterricht

  • Leitung von Englischunterricht
  • Mitarbeit in Deutschunterricht
    (Fokus auf Kommunikationsübungen)

Praktische Mitarbeit

  • Mitarbeit bei verschiedenen Veranstaltungen der Riverside Church z.B. Waffelparty, Kekse backen und mehr.
  • Mitarbeit im Bereich Spiel, Sport, Musik und mehr.
Was Du mitbringst
  • Bereitschaft, sich auf die Kultur des Landes (Schamkultur) einzulassen

Hast Du Fragen? Bist Du bereit?
Gerne sprechen wir mit Dir über weitere Fragen und Einsatzmöglichkeiten.
— Lorena Seipel
GoGlobal Auslandsjahr
pic

Deine Stelle?

BEWIRB DICH JETZT!